Files |  Tutorials |  Articles |  Links |  Home |  Team |  Forum |  Wiki |  Impressum

Aktuelle Zeit: Sa Aug 18, 2018 19:42

Foren-Übersicht » DGL » News
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: [APRIL] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 07:36 
Offline
Fels i.d. Brandung
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 04, 2002 19:48
Beiträge: 3790
Wohnort: Tespe (nahe Hamburg)
Hoffentlich für jeden ersichtlich, dass es sich hierbei um unseren April-Scherz handelt. Auflösung und Kommentar weiter unten ;)
---
Moin, Moin,

ich habe heute für Euch großartige Nachrichten! Wir werden DGL endlich auf eine ganze neue Stufe heben und uns bereitwillig für die Zukunft positionieren. Es steht außer Zweifel, dass 2017 das Jahr der Blockchain gewesen ist und auch in 2018 das vorherrschende Thema sein wird. Während der Reise nach Schweden im letzten Sommer erkannte das Team bereits das riesige Potenzial, dass die Chain auch für uns haben könnte!

DGL goes Blockchain!

Dabei haben wir natürlich erkannt, dass wir nicht einfach eine weitere 0815-Coin erzeugen wollen, die man ausschließlich zum Bezahlen verwenden kann. Vielmehr wollen wir ein Projekt auf die Beine stellen, was optimal für die DGL Community ist und langfristig einen einfacheren Umgang miteinander erlaubt. Ab nächster Woche wird es einige größere Wartungsarbeiten an der Website geben und ein Teil der Chain bereits implementiert werden. Jeder wird dann unter seinem Profil seinen persönlichen generierter privaten Schlüssel finden, der ihn als Inhaber einer Wallet ausweist. Ja, richtig! Jedes DGL-Account, dass bis nächste Woche hier registriert ist, bekommt automatisch eine Wallet zugewiesen! Wer danach kommt, benötigt die Einladung einer Person, die bereits eine Wallet hier bei uns hat. Somit können wir endlich die Captcha-Prüfung bei der Webseite deaktivieren!

Auf diese Wallet wird es bis Ende des Monats 100 DGL-Taler überwiesen geben. Wem das zu wenig ist, kann ab morgen zusätzliche DGL-Taler für 50¢ das Stück erwerben. Insgesamt sollen 150 Millionen Coins ausgegeben werden. Nähere Angaben für eine Bankverbindung werden in den nächsten Tagen folgen. Tragt in den Verwendungszweck einfach die Anzahl der Coins ein, die ihr haben wollt und Euren privaten Schlüssel und wir überweisen Euch die Taler an das entsprechende Konto! Da die Coins vermutlich sehr schnell verkauft sein werden, empfehlen wir Euch schnell zuzuschlagen!

Doch halt! Wozu soll man nun DGL-Taler überhaupt erwerben, wofür sind diese gut? Das ist ganz einfach! Das Wiki wird künftig in die Chain gehen und jeder Artikel in einem Block gespeichert werden. Somit müssen wir uns nicht mehr eine kostenintensive Website halten müssen. Ihr könnt einfach dezentral von jedem Ort der Welt auf das Wiki zuzugreifen. Jeder Abruf der Webseite kann nun mit einem 0.1 DGL-Taler bezahlt werden. D.h. die ersten 1000 Seitenabrufe sind frei, wer mehr möchte, kann sich eben an der oben genannten ICO beteiligen.

Aber widerspricht das nicht dem Gedanken der Community? Überhaupt nicht! Den der eigenliche Clou kommt erst noch! Für jene, die den DGL-Taler nicht mit Fiat-Geld erwerben können, bieten wir andere Möglichkeiten an ihn zu kommen!

1. Auf jedem gehaltenden Taler gibt es 30% Verzinsung pro Tag! D.h. für jeden Taler, der bei Euch im Account angelegt ist, gibt es reichlich zusätzliche Taler, so dass bei einem minimalen Anlage innerhalb kürzester Zeit die Seitenabrufe von selbst bezahlt machen!
2. Da jeder von uns eine GPU in seinem Rechner hat, kann er sich am DGL Pool beteiligen und auf diese Weise Taler minern. Je nach aktueller Difficulty wird eine aktuelle NVIDIA-Karte ca. 1000 Taler pro Tag erlauben.
3. Für das Schreiben von Artikeln wird es ebenfalls Taler geben. Wenn einem Taler-Halter der Artikel gefällt, kann er ein "Like It!" da lassen. Je nachdem wieviele Taler er hält, bekommt auch der Artikelschreiber davon einem bestimmten Anteil gutgeschrieben. Ein wirklich guter Artikel sollte somit problemlos 10000 Taler machen!

Ihr seht, dass wir nicht nur eine Gebühr einführen, sondern auch eine Vielzahl an Möglichkeiten neue Taler zu verdienen. Hierfür muss man sich nur aktiv in die Community einbringen.

Wir werden künftig auch noch weitere Services bereit stellen, um die Blockchain vernünftig zu nutzen. So wird es bei künftigen T-Shirt-Bestellungen dann die Möglichkeit geben auch in DGL-Taler zu bezahlen. Auch Möglichkeiten für ein dezentrales DGL-Hosting befinden sich in Vorbereitung und sollten noch vor Herbst live gehen! Ihr dürft also gespannt bleiben!

Wer mehr Informationen zu diesem Projekt sucht, kann sich unser http://files.delphigl.com/whitepaper.pdf ansehen. Fragen, Anmerkungen oder Beifall, könnt ihr hier im Forum lassen. Unser Service-Team wird versuchen sie so gut wie möglich zu beantworten!

_________________
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright, before you can hear them speak..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 10:35 
Offline
DGL Member

Registriert: Sa Mai 12, 2007 14:00
Beiträge: 6
Wohnort: Augsburg
Programmiersprache: C, C++, Java, Pascal
Sinnvolles Blockchain-Projekt oder illegales Pyramidenspiel?

Grundsätzlich ist es nicht die schlechteste Idee, von der ich heute gelesen habe. Schön finde ich auch, dass ihr Accountbesitzer mit 100 DGL-Talern belohnen wollt. Allerdings glaube ich, dass dieses Projekt wie so viele Blockchain-Projekte mit Versprechungen kommt, die es nicht einhalten kann.

Wie läuft das beispielsweise mit der 30% Verzinsung, wenn die Gesamtmenge an Talern auf 150 Millionen beschränkt bleiben soll?
Unter Anwendung einfacher Logarithmusrechenregeln komme ich zu dem Schluss, dass meine initialen 100 DGL-Taler nach 55 Tagen zu über 184 Millionen DGL-Talern angewachsen sind:
100 DGL-Taler * 1,3^t ≥ 150 Millionen DGL-Taler

Daher hege ich den Verdacht, dass es sich bei diesem Blockchain-Projekt um ein illegales Pyramidenspiel handelt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Pyramidenspiel
Wurde unser DGL-Team etwa von maßloser Gier überkommen? Bitte liefert so bald wie möglich Fakten nach, um meinen Verdacht auszuräumen.

_________________
Gefährlich für uns alle sind die Erfindungen einer Kunst, deren wir selbst nicht mächtig sind.
(Gandalf erklärt in "Der Herr der Ringe" warum jeder Mensch in der heutigen Zeit ein paar Jahre Informatik gelernt haben sollte.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 11:23 
Offline
Compliance Officer
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 08, 2010 08:37
Beiträge: 454
Programmiersprache: C / C++ / Lua
Vielen Dank fuer deine Antwort MBL!

Ich als neuernannter DGL Compliance Beauftragter kann dir versichern, dass alles genaustens durchgerechnet wurde und dein Einwand unbegruendet ist. Wir arbeiten mit Experten der Deutschen Bank zusammen, um ausreichend Investitionskapital zur Verfuegung stellen zu koennen, sodass der Wert der DGL Taler auch bei steigenden Zahlen erhalten bleibt.

_________________
offizieller DGL Compliance Beauftragter
Never run a changing system! (oder so)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 12:23 
Offline
DGL Member

Registriert: Sa Mai 12, 2007 14:00
Beiträge: 6
Wohnort: Augsburg
Programmiersprache: C, C++, Java, Pascal
Das ging ja ziemlich schnell, bis DGL eine eigene Stelle zur Abfertigung von Personen mit unangenehmen Fragen geschaffen hat.

end hat geschrieben:
sodass der Wert der DGL Taler auch bei steigenden Zahlen erhalten bleibt.
Also soll die Gesamtmenge an DGL-Talern doch nicht auf 150 Millionen begrenzt bleiben? Verursacht ihr zusammen mit der 30% Verzinsung damit nicht eine Hyperinflation, von der herkömmliches Fiatgeld nur träumen kann?
Im Übrigen wurde meinen Bedenken nicht mit Fakten begegnet. Der einzige sinnvolle neue Fakt ist, dass DGL jetzt einen Compliance Beauftragten hat.

Fazit:
Das Ganze wirkt alles andere als durchdacht.
Falls es sich nicht um ein Pyramidenspiel handeln soll, so rate ich euch dringend, dem Vorbild anderer unzureichend durchdachter Projekte wie BER oder Stuttgart 21 folgend, den Start um ein paar Monate zu verschieben und das Gesamtkonzept zu überdenken. Das würde euch auch wahrscheinlich niemand übel nehmen. In gewisser Weise wird das von Projekten in Deutschland heutzutage sogar erwartet.


Anderes Thema:
Da wir jetzt einen Compliance Beauftragten haben, will ich die Gelegenheit nutzen um meinem Ärger bezüglich der Unbedienbarkeit des Forums Luft zu machen. Das Problem besteht darin, dass das Feld zur Eingabe von Programmiersprachen eine Begrenzung auf 20 Zeichen hat. Das genügt bei kaum einem Informatiker zur Auflistung der von ihm beherrschten Sprachen. Und selbst, wenn gewünscht ist, dass nur eine einzige Programmiersprache eingetragen wird, was sollen dann Personen machen, deren Wahl auf "EusLisp Robot Programming Language" oder eine andere Sprache mit mehr als 20 Zeichen im Namen fällt?

_________________
Gefährlich für uns alle sind die Erfindungen einer Kunst, deren wir selbst nicht mächtig sind.
(Gandalf erklärt in "Der Herr der Ringe" warum jeder Mensch in der heutigen Zeit ein paar Jahre Informatik gelernt haben sollte.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 12:42 
Offline
Compliance Officer
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 08, 2010 08:37
Beiträge: 454
Programmiersprache: C / C++ / Lua
Zitat:
Da wir jetzt einen Compliance Beauftragten haben, will ich die Gelegenheit nutzen um meinem Ärger bezüglich der Unbedienbarkeit des Forums Luft zu machen. Das Problem besteht darin, dass das Feld zur Eingabe von Programmiersprachen eine Begrenzung auf 20 Zeichen hat. Das genügt bei kaum einem Informatiker zur Auflistung der von ihm beherrschten Sprachen. Und selbst, wenn gewünscht ist, dass nur eine einzige Programmiersprache eingetragen wird, was sollen dann Personen machen, deren Wahl auf "EusLisp Robot Programming Language" oder eine andere Sprache mit mehr als 20 Zeichen im Namen fällt?


Du verwechselts hier Compliance und Convenience. Die Stelle des Convenience Beauftragten ist noch ausgeschrieben, bitte wende dich an Phobeus, falls du Interesse hast.

_________________
offizieller DGL Compliance Beauftragter
Never run a changing system! (oder so)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 13:01 
Offline
DGL Member

Registriert: Sa Mai 12, 2007 14:00
Beiträge: 6
Wohnort: Augsburg
Programmiersprache: C, C++, Java, Pascal
Aufgrund von technischen Fehlern bei der Konzeption von DGL-Talern sowie Sturheit bei deren Organisatoren sehe ich nicht, dass DGL-Taler als Währung Akzeptanz finden wird.
Wollen wir wirklich einer Organisation mit unserer Währung vertrauen, die nicht einmal die Anzahl der Zeichen eines Textfeldes im Forum von 20 auf beispielsweise 42 Zeichen erhöhen kann?

Nach reiflicher Überlegung kam ich zu dem Schluss, dass die sinnvollste Reaktion ist, sich mit einer eigenen Kryptowährung von den unverantwortlichen DGL-Talern abzuspalten.
Die MBL-Mark wird den Schwerpunkt auf Stabilität und Zukunftssicherheit legen. Dementsprechend sollen ihr postquantenkryptographische Verschlüsselungs- und Signaturverfahren zu Grunde liegen.
Die Abspaltung erfolgt exakt 24 Stunden nach der Veröffentlichung der DGL-Taler, wenn die Gesamtmenge an DGL-Talern bereits 195 Millionen betragen wird. Dabei werden nur Wallets mit maximal 1000 DGL-Talern eins zu eins in MBL-Marks übertragen. Wallets mit mehr als 1000 DGL-Talern erhalten dagegen genau 1000 MBL-Mark. Darüber hinaus wird es eine strategische Reserve an MBL-Mark für mögliche zukünftige Expansionen geben, die maximal 50% der Summe alle MBL-Mark-Wallets von DGL-Mitgliedern betragen wird.
Insgesamt folgt, dass die maximale Geldmenge von 292,5 Millionen bei MBL-Mark nur dann erreicht werden kann, wenn DGL zum Zeitpunkt der Einführung mindestens 195 Tausend Mitglieder hat. Zu erwarten ist eine deutlich geringe Gesamtsumme. Die Gesamtmenge an DGL-Mark ist fest und wird diesen initialen Wert nicht übersteigen. Dadurch wird eine natürliche Deflation und damit eine anhaltendende Wertbeständigkeit sichergestellt.

Falls euch das noch nicht überzeugt hat, seid versichert, dass MBL-Mark keine lästigen Compliance Verantwortlichen haben wird. ;)

_________________
Gefährlich für uns alle sind die Erfindungen einer Kunst, deren wir selbst nicht mächtig sind.
(Gandalf erklärt in "Der Herr der Ringe" warum jeder Mensch in der heutigen Zeit ein paar Jahre Informatik gelernt haben sollte.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 13:19 
Offline
Fels i.d. Brandung
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 04, 2002 19:48
Beiträge: 3790
Wohnort: Tespe (nahe Hamburg)
Das mit der Verzinsung ist leicht zu erklären. Als aktiver Grafikentwickler hast Du ja viele Zugriffe auf das Wiki, so dass dadurch eine recht starke Inflation besteht. Die meisten Leute werden daher eher eine Knappheit in ihrer Wallet erleben. Aber es ist nun einmal so, dass durch Verzicht auf Gegenwartskonsum man mehr Wissen in der Zukunft erhalten muss. Das ist simple Marktwirtschaft. Der positive Nebeneffekt ist halt, dass wir dadurch nur noch eine begrenzte Bandbreite zur Verfügung stellen müssen. Sollte es wirklich zu einer Hyperinflation kommen, kann diese leicht durch ständiges Drücken der F5-Taste begrenzt werden.

Das mit der Pyramide ist auch Blödsinn. Den für eine Pyramide müsste es ja verschiedene Ebenen geben. Das System ist also rein leistungsorientiert getragen. Wer viel minert, schreibt oder spart, bekommt entsprechend mehr. Fairer geht es ja auch nicht. Und bevor die Frage aufkommt... ein Ponzi kann es auch nicht sein, da keinerlei Ausschüttung stattfindet!

Technisch ist die Idee auch einwandfrei. Jeder Block wird durch ein ROT13-Cipher verschlüsselt, der nur dem Team bekannt ist. Durch diesen effizienten Algorithmus lassen sich sehr viele Blöcke pro Sekunde abarbeiten, was dann wiederum dazu führt, dass man im Falle begrenzter Textfelder leicht über mehre Blöcke die eigentliche Nachricht zusammen setzen kann. Ist ja nicht so als würde unser Techniker die ganze Zeit am schlafen sein!

Hardforks sind immer willkommen. Immerhin vervielfachen sie ja den Wert der eigentlichen Coins! Wir sind eine offene Community! ;)

_________________
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright, before you can hear them speak..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 15:58 
Offline
Compliance Officer
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 08, 2010 08:37
Beiträge: 454
Programmiersprache: C / C++ / Lua
Aus Compliance Gruenden muss ich hier als offizieller DGL Technical Compliance und Convenience (neu!) Beauftragter einschreiten.

Selbstverstaendlich werden wir nicht die ROT13 Chiffre verwenden, sondern eine gesondert gepruefte gebrauchte (aus Kostengruenden) Cipher vorerst verwenden. Vermutlich wird unsere Wahl auf eine Implementation aus meiner Unizeit fallen, die aber an ihrerer Aktualitaet nichts verloren hat. Ich halte euch, und selbstverstaendlich dich Phobeus, auf dem laufenden.

_________________
offizieller DGL Compliance Beauftragter
Never run a changing system! (oder so)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 16:02 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mai 31, 2002 19:41
Beiträge: 1186
Wohnort: Bäretswil (Schweiz)
Programmiersprache: Pascal
Hat jemand der da postet schon mal auf den Kalender geguckt ?

1. April

_________________
OpenGL


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 16:13 
Offline
Ernährungsberater
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 01, 2005 17:11
Beiträge: 1964
Programmiersprache: C++
Und du kennst phobeus nicht...
Es gibt Gründe weshalb wichtige Ankündigungen nur an diesem Tag gepostet werden:
Es ist der Gründungstag von DGL. Dass es der 1. April ist, ist zufällig...

_________________
Steppity,steppity,step,step,step! :twisted:
❆ ❄ ❄ ❄ ❅ ❄ ❆ ❄ ❅ ❄ ❅ ❄ ❅ ❄ ❄
❄ ❄ ❄ ❅ ❄ ❄ ❄ ❅ ❄ ❄ ❆ ❄ ❄


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 16:21 
Offline
Compliance Officer
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 08, 2010 08:37
Beiträge: 454
Programmiersprache: C / C++ / Lua
DGL hat noch nie Aprilscherze gemacht. Sonst wuerde es naemlich gar nicht existieren.

_________________
offizieller DGL Compliance Beauftragter
Never run a changing system! (oder so)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 16:56 
Offline
DGL Member

Registriert: Sa Mai 12, 2007 14:00
Beiträge: 6
Wohnort: Augsburg
Programmiersprache: C, C++, Java, Pascal
Auch, wenn ihr eigentlich nun die Konkurrenzkryptowährung darstellt, möchte ich euch trotzdem auf eine Möglichkeit hinweisen, wie ihr günstig an gebrauchte Kryptographie kommen könnt: Soweit ich gehört habe, haben die Macher der Software "PC-Wahl" ihre Kryptographie nach negativer Publicity im letzten Jahr abzugeben.

_________________
Gefährlich für uns alle sind die Erfindungen einer Kunst, deren wir selbst nicht mächtig sind.
(Gandalf erklärt in "Der Herr der Ringe" warum jeder Mensch in der heutigen Zeit ein paar Jahre Informatik gelernt haben sollte.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [INTERN] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: So Apr 01, 2018 23:00 
Offline
Fels i.d. Brandung
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 04, 2002 19:48
Beiträge: 3790
Wohnort: Tespe (nahe Hamburg)
So sollte nun doch noch jemand an den DGL-Taler gefallen gefunden haben, werde ich diese bereitwillig in den nächsten Tagen verkaufen. ;) Ich hoffe aber, dass sich das Interesse doch eher in Grenzen hält und niemand zu sehr enttäuscht ist, dass dies natürlich ein April Scherz war, der wieder einmal vom eigentlichen Event abhalten soll. DGL ist wieder ein Jahr älter geworden und folgt damit der Tradition als vermeidlicher April-Scherz gestartet zu sein.

Es war wirklich das Jahr der Blockchains und kaum ein anderes Thema der IT hat es in das Licht der Öffentlichkeit geschafft wie Bitcoin und Co. Ja, nicht einmal der durchaus wichtige PC-Wahlen Hack der heute hier auch angesprochen wurde und wirklich sehenswert ist (https://media.ccc.de/v/34c3-9247-der_pc-wahl-hack). Denn als Informatiker kann man sich zu recht fragen, was eigentlich alles in einem Unternehmen schief laufen muss, damit so etwas passiert. Die Antwort ist recht einfach. Man hat nicht auf jene Leute mit Kompetenz gehört. Und dies wird zunehmend ein Problem der Informatik in denen immer mehr White Collar zugegen sind. Das ist grundsätzlich auch nicht schlimm, würde man nur im entscheidenen Moment eben auf jene hören, die auch wirklich Ahnung von Technik haben.

Und so lief es auch mit der Blockchains selbst. Während die Technologie für jedem der ein wenig wirtschaftlichen Hintergrund hat, eine ganz natürliche Fasziniation ausübt und tatsächlich die Antwort auf einige Fragen der Zukunft sein kann, hat sich in dem Bereich viele Betrüger ein neues Zuhause gebaut. Wenn jemand hier 30% Tageszins verspricht, dann sollten wirklich bei jedem geistig gesunden Menschen alle Alarmglocken angehen. Und es wird nicht im Geringsten besser dadurch, wenn dies nur noch 10% sind. Mathematik kann halt grausam und unbarmherzig sein. Und wie bei jeder neuen Technologie gibt es eben Anfangs auch immer sehr viel Euphorie, da man sich nur auf positive Aspekte konzentriert. Ja, ich empfehle da nur einige alte Radiosendungen aus den 50er anzuhören, mit wie viel Naivität man sich ins nukleare Zeitalter gestürzt hat. Endlager bis spätestens 1960! Und die atombetriebenen Autos würden sowieso eine unbeschränkte Mobilität erlauben.

Nun steuern wir auf ein Jahrzehnt hinaus in dem die Blockchains sich etablieren werden. Und ich will gar nicht von unbeschränkten Wachstumsmöglichkeiten an den digitalen Börsen reden. Viel mehr sollten wir als Informatiker mit Sorge auch auf die Risiken blicken, die damit einher gehen könnten. Dafür brauchen wir nur nach China zu sehen, wo wir nun bereits in den Probebetrieb für ein Social Scoring System gehen in denen jeder Bürger eingeordnet wird und vermutlich auch auf Ewig in einer Chain festgehalten wird. Statt staatlichen Druck, übt man dann subtil über irgendwelche Regeln Druck auf Abweichler aus ohne das man selbst direkt als Buhmann darstehen muss. Der Algorithmus beginnt zu unterdrücken und nicht mehr die Partei. Wer denkt, dass so etwas nur in China existieren kann, sollte noch einmal tief in sich gehen und vielleicht die Chance nutzen seine Schufa-Auskunft in diesem Jahr zu beantragen.

Dabei muss uns immer klar bleiben, dass es eben wir Informatiker sind, die eben erst die Algorithmen erzeugen und uns mit den Technologien befassen. Wer also leichtgläubig jedem Trend einfach nur blind hinterher läuft wird sich ab einem gewissen Punkt selbst fragen müssen, ob er wirklich noch gutes tut. Den sobald es erstmal läuft, wird die Kontrolle an Leuten abgegeben, die es im Zweifel nicht mehr verstehen und nur noch bereitwillige Jünger des jeweiligen Algorithmus werden. Dies wird umso fataler, wenn parallel zunehmend Deep Learning Algorithmen zum Einsatz kommen bei denen man selbst als Entwickler nicht mehr sicher ist, wie der Computer nun zu einer Entscheidung gegekommen ist und man als Informatiker nicht nur die White Collar, sondern auch noch die Maschine als Erzieher begnet. Bleibt wachsam, bleibt skeptisch ... und versucht trotzdem neuen Dingen offen gegenüber zu treten. Das wird die wahre Herausforderung der nächsten Jahre sein ;)

Und für uns als 3D-Fans? Da hat sich im letzten Jahr einiges getan. Wie bereits prognostiziert, hat Vulkan es eben auch nicht geschafft OpenGL vom Markt zu verdrängen. Immerhin gibt es eben genügend Hobby- und Indy-Entwickler, die nicht darauf angewiesen sind, dass sie die letzten paar Prozente an Leistung aus ihren Rechner quetschen müssen, sondern eher versuchen durch Kreativität bei den Usern zu punkten und zu begeistern. Ist Vulkan also überflüssig? Auch keineswegs, da es sich nämlich wunderbar in einige neue Nischen eingefügt hat und als Wegbereiter für großartige Dinge bereit steht. Redet hier wirklich noch jemand von DX12? Nein, Vulkan ist der neue Star unter den Tripple-A-Entwicklern und lässt gerade uns Linux-Nutzer offen, dass dieser Grafik-API das gelingen wird, was OpenGL irgendwie immer doch verwärt blieb... eine breite Markakzeptanz. Und gerade wenn man sich jüngste Wrapper für Wine ansieht bei denen DX10/11 via Wrapper auf Vulkan umgelenkt wird, kann man wirklich von einem Durchbruch sprechen. Und zwar einem, der sogar dem Orginal überlegen sein kann.

Welche API ihr auch immer in Zukunft für Euch nutzen mögt, solltet ihr nie vergessen, dass Wissen und Eure Erfahrung auch weiterhin mit anderen zu teilen. Den nur auf diesem Weg kann man auch wirklich die Relevanz für diese API steigern, sie konsequent verbessern und gleichzeitig auch irgendwie mehr Spaß für alle generieren. Von daher vielen Dank an jene, die auch im letzten Jahr sich in der Community eingebracht haben und ihr Wissen hier im Forum oder auch im Wiki mit anderen geteilt haben. Und auch meinen Dank an Mathias, der im letzten Jahr auch seine Tutorials vorangetrieben hat und damit etwas geschafft hat, was mir irgendwie in den letzten Jahren verwährt geblieben ist. Nämlich mal wieder etwas auf einen moderner Stand hier zu bringen. Wisst sowas zu schätzen.

In diesem Sinne genug zu meiner Neujahresansprache. Bleibt eine so problemlose Community wie ihr es stets gewesen seit. Bleibt skeptisch und trotzdem produktiv, es liegt noch viel Arbeit vor uns :)
Phobeus

_________________
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright, before you can hear them speak..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [APRIL] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: Mo Apr 02, 2018 08:51 
Offline
Compliance Officer
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 08, 2010 08:37
Beiträge: 454
Programmiersprache: C / C++ / Lua
Ich bin selbstverständlich trotzdem noch DGL Compliance Beauftragter

_________________
offizieller DGL Compliance Beauftragter
Never run a changing system! (oder so)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: [APRIL] DGL goes Blockchain
BeitragVerfasst: Mo Apr 02, 2018 10:24 
Offline
Fels i.d. Brandung
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 04, 2002 19:48
Beiträge: 3790
Wohnort: Tespe (nahe Hamburg)
Jez ... was tut man nicht alles, damit die kleinen Glücklich sind :roll:
*narren.kappe.reich* So sei es!

_________________
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright, before you can hear them speak..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Foren-Übersicht » DGL » News


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
  Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.033s | 15 Queries | GZIP : On ]