Files |  Tutorials |  Articles |  Links |  Home |  Team |  Forum |  Wiki |  Impressum

Aktuelle Zeit: Sa Dez 15, 2018 05:53

Foren-Übersicht » DGL » News
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Apr 03, 2014 16:58 
Offline
Ernährungsberater
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 01, 2005 17:11
Beiträge: 1968
Programmiersprache: C++
TAK2004 hat geschrieben:
Ich mach was falsch, ich brauch für meine kurzen Text, in meinem Projekt Thread, teilweise 1 bis 2h.

Du erfindest ja nichts sondern beschreibt es im Detail. Und das ist auch gut so, bitte weitermachen.

_________________
Steppity,steppity,step,step,step! :twisted:
❆ ❄ ❄ ❄ ❅ ❄ ❆ ❄ ❅ ❄ ❅ ❄ ❅ ❄ ❄
❄ ❄ ❄ ❅ ❄ ❄ ❄ ❅ ❄ ❄ ❆ ❄ ❄


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 03, 2014 19:24 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 06, 2005 18:34
Beiträge: 362
Wohnort: Hamburg
Ich habe mich zwar selber noch nicht wirklich mit Mantle auseinander gesetzt aber wenn ich das richtig verstehe versucht NVIDIA eher OpenGL zu stärken um gegen Mantle vorzugehen.
Die haben in letzter Zeit mindestens zwei interessante Vorträge veröffentlich (den 2. zusammen mit Leuten von Intel und AMD) in denen sie Möglichkeiten vorstellen gewisse Bottlenecks mit heutiger Hardware und heutigem OpenGL (GL4 + einige extensions die wohl erst in GL5 core werden) auszumerzen. Ich finde die wirklich sehr lesenswert. Vor allem das dort vorgestellte test-framework ist einen Blick wert um sich selber die performance Unterschiede vor Augen zu führen.

Hier die Links:
http://www.slideshare.net/CassEveritt/beyond-porting
http://www.slideshare.net/CassEveritt/a ... r-overhead
https://github.com/nvMcJohn/apitest

_________________
Der Mensch hat neben dem Trieb der Fortpflanzung und dem zu essen und zu trinken zwei Leidenschaften: Krach zu machen und nicht zuzuhören. (Kurt Tucholsky)
Schwabbeldiwapp, hier kommt die Grütze. (Der Quästor)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Apr 04, 2014 12:12 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 08, 2010 18:41
Beiträge: 769
Programmiersprache: Gestern
Ich wuerde mir vor allen anderen erst einmal wuenschen das die mal endlich die Speicherverwaltung verbessern. Sprich vollen Zugriff auf den Framebuffer, dynamic allocation, usw.. Es nervt tierisch das man hier immer wieder mit dem Host synchronisieren muss, um solche einfachen Dinge zu bewerkstelligen. Dann koennte man auch mal wieder etwas kreativer mit dem Renderer werden.

_________________
Meine Homepage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 14, 2014 08:47 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Di Mai 18, 2004 16:45
Beiträge: 2531
Wohnort: Berlin
Programmiersprache: C/C++, C#
Ich hab am Wochenende neues Wissen angesammelt.
Auf der Build2014 diesen Monat hatte MS DX12 vorgestellt, welches planmässig 2015 raus kommen soll.
DX12 ist ein Mobile fokusierte Version und bringt einiges neues.
Ein neuer abstraktions layer wird eingeführt, welcher low level Hardware managment zu lässt.
So wie das erklärt wurde, ist das so wie es NVidia, Intel und AMD mit OpenGL planen.
In OpenGL sind mit der letzten Version pointer ins Spiel gekommen, man kann nun Pointer von den einzelnen Objekten anfragen und diese dann in einem Buffer hinterlegen. Das Ziel ist, dass man eine Display list baut, die nicht mehr Objekt ID's enthält und damit Clientseitig durchlaufen, sondern mit Pointer auf Serverseite.
Das Problem sind aber variationen von gleichen Objekten, wie z.B. gleiche Shader, Texturen, Meshes aber unterschiedliche states(z.B. glColorMask() oder shader variablen ).
DX12 hat State und Bundle Objekte eingeführt, diese speichern Befehlsketten und die dazugehörigen States und dann läuft eine simple State Machine, die die manipulation macht.
Des weiteren hat DX12 ein viel stärkeres multithreading, was alleine schon recht beeindruckend ist.
DX11 Treiber arbeiten überwiegend auf dem Render thread, welcher in der Regel auf einem Kern fixiert ist und die anderen Kerne werden nahezu nicht verwendet und DX12 hat dies ausgeglichen und dies bringt schon deutlich mehr performance, weil die Latenzen zwischen Aufruf und abfertigung kürzer wird und damit den Render Thread entlastet und die Loop häufiger laufen kann.
Synthetischer Benchmark
State und Buffer Objects für low level resource managment
State und Bundle Objects

OpenGL fehlt da eigentlich nicht viel zu gleichen Ergebnissen, ledeglich ne State Machine, welche zwischen Displaylisten wechselt.

_________________
"Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren"
Benjamin Franklin

Projekte: https://github.com/tak2004


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Foren-Übersicht » DGL » News


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
  Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.065s | 15 Queries | GZIP : On ]