Files |  Tutorials |  Articles |  Links |  Home |  Team |  Forum |  Wiki |  Impressum

Aktuelle Zeit: Sa Dez 15, 2018 05:18

Foren-Übersicht » DGL » News
Unbeantwortete Themen | Aktive Themen



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 07:54 
Offline
Fels i.d. Brandung
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 04, 2002 19:48
Beiträge: 3792
Wohnort: Tespe (nahe Hamburg)
Wer ungemein aufmerksam die neusten Trends verfolgt wird sicherlich mitbekommen haben, dass in den letzten Monaten eine brandaktuelle Grafik-API in die angestaubte GPU-Arena geworfen wurde. Ohne auszuschweifen: Es sollte klar sein, dass hierbei die Rede von AMD Mantel ist.

Da es als eine Low-Level-API konzipiert wurde, bietet es gegenüber OpenGL als eine sog. High-Level-API in vielen exotischen Anwendungsfällen einen enormen Overhead-Vorsprung.
Wer bereits einmal mit OpenGL versucht hat Multithreading zu betrieben, der wird wissen, dass es nahezu unmöglich ist mehr als nur einen einzigen Thread mit einem OpenGL-Kontext zu binden. Ausschließlich über langsamer Interprozesskommunikation oder Queing ist es möglich, die kontextsensitiven Befehle innerhalb des Haupthreads zu verarbeiten. Während dies vor wenigen Jahren noch keinerlei Rolle gespielt hat, besitzt heutzutage nahezu jeder aktuelle Computer mehrere Kerne, die sich in der Zwischenzeit gänzlich langweilen.

Genau hier setzt Mantle an und erlaubt es auf unterstem Niveau Threading zu implementieren. Lästige Probleme wie z.B. Synchronisation der Threads entfallen dabei vollständig, da diese bereits von der API automatisch übernommen werden. Diese werden über sog. Semaphore-Exekuter und einem eigenen Scheduler gleichmäßig über die gerade verfügbaren Kerne verteilt, so dass keine Resourcen ungenutzt bleiben.

Doch dies ist bei weitem noch nicht der wichtigste Vorteil. Spätestens wer mit OpenGL 3.0 oder neuer unterwegs ist, wird ein weiteres Handicap dieser API kennen. Statt wie bisher die Projektionsmatrix auf der GPU zu berechnen, müssen diese lästigerweise CPU-Seitig erzeugt werden und dann aufwendig an einem Shader übergeben werden. Dies erzeugt nicht nur einen Performance-Verbrauch durch das ständige Hochladen, sondern beansprucht den ohnehin stark ausgelasteten Haupthread noch zusätzlich. Ein simpler Grund wieso die meisten OpenGL-Titel eine permanente Auslastung von über 100% aufweisen. Mantl stoppt diesen Wahnsinn bereits im Ansatz. Anstatt jedes Mal eine neue Projektionsmatrix zu laden, wird diese einmalig zu Beginn gesetzt und automatisch auf alle Objekte angewandt ähnlicher der Statemachine unter OpenGL früher.

Der Clou: Dies geschieht vollständig GPU-seitig durch der hohen Hardwareabstraktionsebene. Gerade auf ohnehin schnellen Systemen sind damit Leistungssteigerungen von bis zu 13% problemlos möglich. Geht man von regulären Low-End-Grafikkarten von 550 € aus, kriegt man somit immerhin 71,5 € vom AMD geschenkt. Was umgerechnet immerhin 11,91 Kinobesuchen entspricht und bei einem Bundesland wie dem Saarland volkswirtschaftlich rund 71.500.000 € Ersparnis bedeutet.

Das Mantle Zukunft hat, merkt man auch an der geplanten Integration von DirectX 12, dass kurze Zeit nach AMD Mantel angekündigt wurde. AMD ist es scheinbar gelungen Microsoft unter so enormen Druck zu setzen, dass man bereit ist einen High-Level-Wrapper für Mantel zu entwickeln. Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass diese bereit seit Jahren nicht mehr aktualisiert wurde. Wer bisher also DirectX kann, kann problemlos darüber künftig zwischen verschiedenen Kernen wählen. Dem „Classic Core“ oder eben Mantle. Hier wird auch deutlich, woher der Name „Mantle“ eigentlich kommt. Der harte Kern steckt im Inneren, während der weiche Dreck oben druff liegt. Kleines Manko: Als Entwickler muss man die MS API wieder von Grund auf an neu lernen müssen – aber das ist man als DirectX-Entwickler ja ohnehin bereits gewohnt.

Doch dort wo Licht ist, ist auch der Schatten nicht weit entfernt. Nachdem NVIDIA als Konkurrenz bereits abgelehnt hat eine weitere API zu implementieren und sich lieber auf OpenGL konzentrieren möchte, wird es künftig vermutlich wieder ein stärkeres Lagerdenken geben. Mit Mantle und DirectX auf der einen Seite und OpenGL auf der Anderen. Auch ist bisher die Plattformunabhängigkeit nur bedingt gegeben. Aber ähnlich einfach wie DirectX, lässt sich auch Mantle problemlos auf Linux oder andere BSD-Systeme portieren. Da der Marktanteil in diesem Bereich ohnehin lächerlich gering ist, sollte dies insbesondere einem als Hobby-Entwickler keinerlei Kopfschmerzen bereiten. Einfacher haben es hingegen Smartphone-Entwickler, die mittels DirectX auch direkt Mantle-Support auf ihrem iOS oder Android-Systemen erhalten.

Wer bereits eine Weile hier im Forum unterwegs ist, weiß ja, dass es eben nicht auf eine gute Benutzbarkeit der Schnittstelle ankommt, sondern darauf seine Grafik-Engine möglichst oft auf die gerade aktuelle coolste Grafik-API zu portieren. Ansonsten hat man als Indy-Entwickler kaum noch eine Chance ausschließlich mit kreativer Tätigkeit etwas sinnvolles zu schaffen. Eine Sache die man bedauern kann, allerdings nicht muss.

Bei der Sprachwahl wird man leider auch ein wenig eingeschränkt. Neben den zu erwartenden Sprachen C/C++, bietet Mantle lediglich noch Support für Coffee-Script (für Webanwendungen) und Bash (experimentell). Insbesondere das Nichtvorhandensein von Java als unterstützte Sprache überzeugt mich vollends darauf umzusteigen. Endlich sind die Zeiten vorbei über die man als Java-Entwickler mittels kriechend langsamer JNI-Schnittstelle Pixel für Pixel über den Äther schieben muss. Gerade die eingeschränkte Variation, wird vermutlich dafür sorgen, dass es binnen kürzester Zeit eine wesentlich bessere Dokumentation geben wird als es dies für eine offene Schnittstelle wie OpenGL je möglich gewesen wäre. Darwin hatte eben doch recht!

Noch besteht kein Grund zu überhasteter Eile. Da die noch junge Schnittstelle täglichen Veränderungen unterliegt (DICE als Hersteller für Battlefield 4 kommt ja gar nicht mit Patches hinterher), kann man noch beruhigt ein halbes Jahr lang warten und sich mental von seiner inkompatiblen NVIDIA-Karte verabschieden. Für mich steht fest, dass die nächste Grafikkarte eindeutig von AMD kommen wird. Ich hoffe sehr, dass der eine oder andere an diesem kurzen objektiven Erfahrungsbericht seine Freude gefunden hat und voller Spannung und eifriger Erwartungen den Technologien nachtrauert, die man uns im nächsten Jahr auftischen wird.

Euer Phobeus
// edit: Sollte es tatsächlich jemanden geben, der an dieser Stelle verwirrt ist, sollte ein wenig weiter nach unten scrollen und weiterlesen ;) Achso: Es wurde dafür ein neuer Rekord aufgestellt, da diesmal keine Zwangskorrekturen vorgenommen werden musste, da jemand frühzeitig spoilerte. ;)

_________________
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright, before you can hear them speak..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 09:59 
Offline
Compliance Officer
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 08, 2010 08:37
Beiträge: 454
Programmiersprache: C / C++ / Lua
Ich wäre ja immer noch für ein pinkes DelphiGL. Mit ganz viel
https://www.youtube.com/watch?v=VPC0aGW-bes

Vielleicht sollten wir die Seite ja auch umbennenen in
C++DX.us
und, um Geld einzunehmen, alle persönlichen Daten an die NSA verkaufen. Das könnten wir dann in MS Aktien anlegen!

_________________
offizieller DGL Compliance Beauftragter
Never run a changing system! (oder so)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 15:27 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 02, 2004 19:42
Beiträge: 4158
Programmiersprache: FreePascal, C++
Phobeus hat geschrieben:
Was umgerechnet immerhin 11,91 Kinobesuchen entspricht und bei einem Bundesland wie dem Saarland volkswirtschaftlich rund 71.500.000 € Ersparnis bedeutet.

Hast du zu viel Känguruh gehört?

grüße

_________________
If you find any deadlinks, please send me a notification – Wenn du tote Links findest, sende mir eine Benachrichtigung.
current projects: ManiacLab; aioxmpp
zombofant networkmy photostream
„Writing code is like writing poetry“ - source unknown


„Give a man a fish, and you feed him for a day. Teach a man to fish and you feed him for a lifetime. “ ~ A Chinese Proverb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 15:39 
Offline
Fels i.d. Brandung
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 04, 2002 19:48
Beiträge: 3792
Wohnort: Tespe (nahe Hamburg)
Möglicherweise ;) Die Hälfte des BWL-Studiums tut dann seinen Rest. Man hat ja heutzutage sonst gar keinen Bezug zu den Zahlen mehr.

_________________
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright, before you can hear them speak..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 16:24 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi Aug 14, 2013 21:17
Beiträge: 566
Programmiersprache: C++
Phobeus hat geschrieben:
Spätestens wer mit OpenGL 3.0 oder neuer unterwegs ist, wird ein weiteres Handicap dieser API kennen. Statt wie bisher die Projektionsmatrix auf der GPU zu berechnen, müssen diese lästigerweise CPU-Seitig erzeugt werden und dann aufwendig an einem Shader übergeben werden. Dies erzeugt nicht nur einen Performance-Verbrauch durch das ständige Hochladen, sondern beansprucht den ohnehin stark ausgelasteten Haupthread noch zusätzlich. Ein simpler Grund wieso die meisten OpenGL-Titel eine permanente Auslastung von über 100% aufweisen. Mantl stoppt diesen Wahnsinn bereits im Ansatz. Anstatt jedes Mal eine neue Projektionsmatrix zu laden, wird diese einmalig zu Beginn gesetzt und automatisch auf alle Objekte angewandt ähnlicher der Statemachine unter OpenGL früher.

Ich habe mich ja vor einiger Zeit schon Mantle-kritisch geäußert, aber _diese Argumentation_ überzeugt mich. Wie konnte man bisher nur alle 16 Werte der Matrix auf der CPU berechnen? Kaum eine CPU hat heute 16 Kerne - das schreit natürlich nach mehr Parallelisierung, also Berechnung auf der Grafikkarte!! Zumal es ja noch andere Matrizen gibt, bei denen das genau so ist! Ich denke, wir sollten ein Mantle-Tutorial schreiben. Hat jemand schon Erfahrungen mit der API?

_________________
So aktivierst du Syntaxhighlighting im Forum: [code=pascal ][/code], [code=cpp ][/code], [code=java ][/code] oder [code=glsl ][/code] (ohne die Leerzeichen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 16:45 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 02, 2004 19:42
Beiträge: 4158
Programmiersprache: FreePascal, C++
glAwesome hat geschrieben:
Hat jemand schon Erfahrungen mit der API?

← nvidia-user :(

grüße

_________________
If you find any deadlinks, please send me a notification – Wenn du tote Links findest, sende mir eine Benachrichtigung.
current projects: ManiacLab; aioxmpp
zombofant networkmy photostream
„Writing code is like writing poetry“ - source unknown


„Give a man a fish, and you feed him for a day. Teach a man to fish and you feed him for a lifetime. “ ~ A Chinese Proverb


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 17:35 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo Nov 08, 2010 18:41
Beiträge: 769
Programmiersprache: Gestern
Lord Horazont hat geschrieben:
glAwesome hat geschrieben:
Hat jemand schon Erfahrungen mit der API?

← nvidia-user :(

grüße


← bsd-user :(

_________________
Meine Homepage


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 18:29 
Offline
Guitar Hero
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 25, 2003 15:56
Beiträge: 7715
Wohnort: Sachsen - ERZ / C
Programmiersprache: Java (, Pascal)
Phobeus' Neusprech ist schon ganz passabel.

_________________
Blog: kevin-fleischer.de und fbaingermany.com


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 22:24 
Offline
Fels i.d. Brandung
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 04, 2002 19:48
Beiträge: 3792
Wohnort: Tespe (nahe Hamburg)
Na, wart mal ab, bis Du das dazugehörige Doppeldenk auf Hochtouren erlebst ;)

_________________
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright, before you can hear them speak..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 01, 2014 22:25 
Offline
Fels i.d. Brandung
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 04, 2002 19:48
Beiträge: 3792
Wohnort: Tespe (nahe Hamburg)
Okay, nur zur Beruhigung: Natürlich habe ich keinen Schlaganfall gehabt, sondern es ist heute natürlich der erste April. Glaube es war mehr als offensichtlich und der eine oder andere konnte wenigstens ein wenig schmunzeln. Wenn ich mal wieder etwas Zeit habe, gibt es definitiv etwas böswilligeres... ;)

Der Schlag in diesem Jahr soll auch nicht auf das offensichtliche Abziehen. AMD Mantle ist eine für mich völlig unbekannte Technologie, die erst noch Beweisen muss, dass es wirklich Sinn macht sie einzusetzen. Als Hobby-Entwickler ohne Millionen im Hintergrund lässt es mich bisher eher kalt. „Nicht schon wieder eine neue API“, ist da eher mein Einstellung. Positiv in jedem Fall, dass Microsoft mit DX12 endlich mal wieder aus der Reserve gelockt wurde. Ähnlich wie beim Firefox bedarf es wohl mal ein wenig Konkurrenz, damit sich in Redmond etwas regt. Und von etwas mehr Konkurrenz können unterm Strich eigentlich nur alle profitieren und keine Seite beginnt einzuschlafen.

Was ich dieses Jahr eher anprangere ist eine zunehmende schlechte Qualität von Quellen im Internet. Während ich vor wenigen Jahren als Empfehlung noch locker sagte: Lest verschiedene Quellen, um ein Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten, muss ich heute da wesentlich kritischer ran gehen. Man liest zumeist nur noch das Gleiche – mit anderen Worten. Okay, vielleicht ist unsere moderne Welt ja auch nur noch einfacher geworden komplexe Dinge zu erklären. Mag sein (*hust)?

Viel schwerer wiegt jedoch, dass auch zunehmend der Sprachgebrauch zunehmend bedenklicher wird und dem Leser mit Suggestion und gespickten Adjektiven bereits versucht wird eine vorgefertigte Meinung in den Kopf zu legen. Wer einmal aufmerksam darauf achtet, wird verblüfft sein, wie oft man – aller Skepsis zum Trotz - solchen Manipulationen auf den Leim läuft. Wenn dann selbst gestandene Nachrichtenmagazine beginnen zu glauben, dass „Twittern“ eine ernsthafte Alternative zu einem investigativen Journalismus sei, wundere ich mich kaum darüber, dass diese Zukunftsängste entwickeln.

Und das betrifft bei weitem nicht nur die täglichen Nachrichten, sondern insbesondere auch uns als technisch affine Leute. Man ist verblüfft wie schnell einige Leute ungeprüft irgendwelche Fakten übernehmen oder irgendein aktueller Hype mal wieder aufgeblasen wird, um danach still und heimlich in alle Ewigkeit zu verschwinden. Wirklich kritische Auseinandersetzung ist dabei schon ein kleiner Moment der Freude.
Wenn ich eines während meines Studiums gelernt habe, dann das der größte Mist dieser Welt in Büchern steckt. Und all dies ist eben kein Grund dafür die Kleinode in dem Bereich völlig auszulassen. Man muss sich eben auf die Suche nach guten Quellen machen und stets eine gute Portion Skepsis in der Rückhand haben. Dieser gilt für wirklich jede Quelle. Selbst jenen hier bei DGL. Den auch ich bin immer wieder überrascht, was für Fehler die Leute trotzdem immer noch nach Jahren finden. Obwohl man mit besten Gewissen ohne böse Absicht geschrieben hat und zig tausende Leser darüber gegangen sind und etwas zur Kenntnis genommen haben. Fehler und falsche Behauptungen in Quellen müssen keine böse Absicht sein – lässt man sich jedoch darauf ein, ist der Schaden da. Bleibt daher stets aufmerksam und kritisch!

Eigentlich wollte ich mich ja noch einmal dem NSA-Affäre widmen. Dann viel mir allerdings auf, dass wir dazu bereits im Jahr 2006 einen Scherz hatten: http://www.delphigl.com/forum/viewtopic.php?t=5398
Hinterlässt irgendwie doch ein flaues Gefühl im Magen, wenn man sich ansieht wie weit die Welt sich in einigen wenigen Jahren verändert hat und wie gleichgültig doch eine große Mehrheit dem gegenüber steht. Als ich jung war hätte man jeden der einen anderen Menschen foltert in den Knast gesteckt – sicherlich auch zum Psychologen. Heutzutage scheint man ja fast schon dafür ein Held zu sein und irgendwo sein Publik zu finden. Natürlich stets beseelt vom Gedanken für das „Gute“ zu sein. Meiner Meinung nach einfach zur Erklären durch eine mangelhafte Wahl seiner Quellen.

DGL wurde nun 12 Jahre alt. Und wie immer noch ist mein limitierende Faktor die Zeit. Es ist schön zu sehen, dass trotz alledem immer noch einige Aktive und auch neue versuchen sich mit den gleichen Zielen zu beschäftigen, die wir doch vor einer ganzen Dekade einmal hatten. Versteht dies nicht als selbstverständlich an, sondern nutzt es. Vielleicht beim nächsten Post einmal vor dem Absenden kurz darüber lesen, ob man sich aneinander mit Respekt begegnet. Vielleicht Abends ein wenig in den Threads der anderen schmökern, vielleicht kann man ja bereits helfen. Den man sollte nie vergessen. Erst wenn man etwas jemand anderen erklären kann, weiß man für sich selbst wirklich, dass man es verstanden hat. Und alleine technisches Wissen über ein Thema reicht dabei bei weitem nicht aus.
In diesem Sinne Euch allen ein weiterens gutes Jahr und mit der Hoffnung verbunden den einen oder anderen etwas häufiger zu sehen oder eben schlichtweg einmal kennen zu lernen. Einfach mal schauen, ob man vielleicht irgendwie beim DGL-Treffen einmal vorbei kommen kann. Um sich eben auch einmal die Leute dahinter anzusehen.

Beste Grüße,
Euer Phobeus

_________________
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright, before you can hear them speak..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 02, 2014 08:16 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Di Mai 18, 2004 16:45
Beiträge: 2531
Wohnort: Berlin
Programmiersprache: C/C++, C#
Mich hat das gestern geretet, weil ich so mit bekommen hab, das 1.April ist und ich niemanden trauen darf.
Es erfreute mich, dass Phobeus wieder mehr News schreibt aber nach den ersten falschen Aussagen im Text hat es bei mir klick gemacht :)
Sehr schöner und bestimmt sehr Zeitaufwändiger April Scherz.

Das fiese ist, überall liegt ein bisschen halbwahrheit drin, so das jemand mit weniger fundierten Kentnissen, in dem Themen, sehr schnell in die Falle tappen wird.
Bei Coffee-Script Anbindung, für Mantle, musste ich an WebCL denken, was sich so langsam in den Browsern einfindet.

Wen es übrigens interessiert, DX12 fokusiert sich auf Mobile. Mit DX11.2 hatte man schon Swap-Chains und weitere praktische Features vorgestellt, die für die gegebenheiten auf Mobielen Geräten nützlich sind. Ein MS Entwickler, aus der DX Abteilung meinte noch vor nicht so langer Zeit, dass es kein DX12 geben würde und MS hat auch weder NV noch AMD auf DX12 angesprochen gehabt, wie üblich. Dann kamen DX11.1, 11.2 und dann hat man sich doch entschieden noch eine 12 zu bringen.
Mal sehen ob diesmal die DX7 Leichen(z.B. DXInput) raus fliegen.

_________________
"Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren"
Benjamin Franklin

Projekte: https://github.com/tak2004


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 02, 2014 11:43 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 03, 2002 15:08
Beiträge: 662
Wohnort: Hamburg
Programmiersprache: Java, C# (,PhP)
Danke für diesen guten April-Scherz. Neben dem von Blizzard einer der besten die ich gestern angetroffen habe :!:

_________________
(\__/)
(='.'=)
(")_(")


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 02, 2014 12:28 
Offline
Fels i.d. Brandung
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 04, 2002 19:48
Beiträge: 3792
Wohnort: Tespe (nahe Hamburg)
Zitat:
Sehr schöner und bestimmt sehr Zeitaufwändiger April Scherz.

Nein, dass war gerade die nicht zeitaufwendig Variante. Mitsamt Korrekturlauf war alles in ner halben Stunde bereits fertig. Ein paar Schlagworte, die man aufgegabelt hat nehmen, darum einige Anekdoten genommen und ausgeschmückt und fertig war es. Noch nie jemanden gehabt, der Euch vor der Dringlichkeit eines "Semaphore-Exekuter" überzeugen möchte? ;) Das sind zumeist jene, die zuvor ne Endlosschleife mit ner IF-Schleife erzeugt haben ;)

_________________
"Light travels faster than sound. This is why some people appear bright, before you can hear them speak..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 02, 2014 15:25 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi Aug 14, 2013 21:17
Beiträge: 566
Programmiersprache: C++
Phobeus hat geschrieben:
der eine oder andere konnte wenigstens ein wenig schmunzeln
Auf jeden Fall! :mrgreen: Ich fand den April-Scherz sehr gelungen.

Den von mir oben zitierten Abschnitt fand ich so klasse, weil er einfach nur falsch ist (fast jeder Satz enthält einen Fehler), aber für jemanden, der sich mit der Materie nicht beschäftigt hat, unglaublich plausibel und in sich logisch klingen muss. Ein Mantle-Tutorial würde ich übrigens nicht unterstützen ;)

_________________
So aktivierst du Syntaxhighlighting im Forum: [code=pascal ][/code], [code=cpp ][/code], [code=java ][/code] oder [code=glsl ][/code] (ohne die Leerzeichen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 03, 2014 08:11 
Offline
DGL Member
Benutzeravatar

Registriert: Di Mai 18, 2004 16:45
Beiträge: 2531
Wohnort: Berlin
Programmiersprache: C/C++, C#
Evil-Devil hat geschrieben:
Danke für diesen guten April-Scherz. Neben dem von Blizzard einer der besten die ich gestern angetroffen habe :!:

Ich mach was falsch, ich brauch für meine kurzen Text, in meinem Projekt Thread, teilweise 1 bis 2h.

Ich erhoffe mir recht viel von Mantle und da NV was von "Wir machen da was besseres für kommendes Jahr." gebrabbelt hat, gehe ich von aus, das wir da auch Zukünftig noch ein bisschen mehr erwartetn können.
Natürlich würde sowas nur unter Khronos Sinn machen aber genau das AMD mit Mantle ja angeboten gehabt.
AMD hatte an Entwicklungsanfang mit NV und Intel geredet, ob die es nicht zusammen entwickeln wollen aber beide hatten abgelehnt(so die Aussage von AMD).

Für normale Hobby Entwickler ist das eher nix aber für Entwickler, die bereits eine Engine gebaut haben macht es viel Sinn.
Die dann auch für Console entwickeln haben eh schon mit einer Variation ähnlich Mantle zu arbeiten.
Man hat eh schon ein Abstraktionslayer und macht ne menge Managment selber, da ist der Weg weg von doppelten Managment nützlich.

Ich für meinen Teil finde es sehr Spannend.

_________________
"Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren"
Benjamin Franklin

Projekte: https://github.com/tak2004


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Foren-Übersicht » DGL » News


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
  Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
[ Time : 0.066s | 15 Queries | GZIP : On ]